Aufgepasst

 Dieses Jahr sind nicht nur alle Altersstufen ab der 1. Klasse (inkl. Berufsschulen), sondern auch Jugendorganisationen eingeladen,
beim 2. Durchgang von „My School Goes Green“ mitzumachen.

VIEL SPASS!

Aufgepasst

Dieses Jahr sind nicht nur alle Altersstufen ab der 1. Klasse (inkl. Berufsschulen), sondern auch Jugendorganisationen eingeladen,
 beim 2. Durchgang von „My School Goes Green“ mitzumachen.

VIEL SPASS!

My School Goes Green 2022/23

Liebe Wolfsburger Schülerinnen und Schüler, liebe engagierte Jugendliche,

wir alle konnten uns beim Start des Projektes „My School Goes Green“ im letzten Jahr nicht vorstellen, dass sich die weltpolitische Lage so schnell und so dramatisch verändern würde. Durch Putins Angriffskrieg gegen die Ukraine und aufgrund seiner Versuche, die westliche Welt mit der Verknappung von Rohstoffen zu erpressen, sind wir alle gezwungen, umgehend zu handeln. CO2-Emissionen zu senken, Energie einzusparen und gleichzeitig die politische Abhängigkeit zu reduzieren ist eine Aufgabe, die uns alle angeht. Umdenken und anpacken – darauf kommt es an. Jeder von Euch kann seinen Beitrag leisten und im Kleinen Großes bewirken: Deshalb macht alle mit beim 2. Durchgang des Förderwettbewerbs der Carl und Marisa Hahn-Stiftung, zu dem Ihr Euch ab heute anmelden könnt.

Es ist mir eine Herzensangelegenheit und Ehre, wieder Schirmherr des Projektes „My School Goes Green“ zu sein, und ich freue ich mich sehr, Euch und Eure Lehrerinnen und Lehrer als Teilnehmer an unserem Wettbewerb begrüßen zu können. Ich bin gespannt auf Eure Ideen und wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg,

Euer

Carl H. Hahn

Liebe Wolfsburger Schülerinnen und Schüler, liebe engagierte Jugendliche,

wir alle konnten uns beim Start des Projektes „My School Goes Green“ im letzten Jahr nicht vorstellen, dass sich die weltpolitische Lage so schnell und so dramatisch verändern würde. Durch Putins Angriffskrieg gegen die Ukraine und aufgrund seiner Versuche, die westliche Welt mit der Verknappung von Rohstoffen zu erpressen, sind wir alle gezwungen, umgehend zu handeln. CO2-Emissionen zu senken, Energie einzusparen und gleichzeitig die politische Abhängigkeit zu reduzieren ist eine Aufgabe, die uns alle angeht. Umdenken und anpacken – darauf kommt es an. Jeder von Euch kann seinen Beitrag leisten und im Kleinen Großes bewirken: Deshalb macht alle mit beim 2. Durchgang des Förderwettbewerbs der Carl und Marisa Hahn-Stiftung, zu dem Ihr Euch ab heute anmelden könnt

Es ist mir eine Herzensangelegenheit und Ehre, wieder Schirmherr des Projektes „My School Goes Green“ zu sein, und ich freue ich mich sehr, Euch und Eure Lehrerinnen und Lehrer als Teilnehmer an unserem Wettbewerb begrüßen zu können. Ich bin gespannt auf Eure Ideen und wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg,

Euer

Carl H. Hahn

Wer kann teilnehmen?

Die Ausschreibung richtet sich in diesem Jahr nicht nur an alle Schülerinnen und Schüler der Allgemein- und Berufsbildenden Schulen, sondern auch an die vielen umweltinteressierten Jugendverbände in Wolfsburg. Teilnehmen können Gruppen jeden Alters und jeder Größe: zum Beispiel als Klasse, Schülergruppe aus verschiedenen Klassen, Leistungskurse, Einzelteilnehmer oder als außerschulisches Team, wie z.B. Pfadfinder, Jugend-Rot-Kreuz, Jugendfeuerwehr usw. Eure Arbeiten am Projekt können von Lehrkräften oder Experten unterstützt werden.

Die Aufgabe

Eure Aufgabe im Rahmen des Wettbewerbs besteht darin, eigene, kreative, innovative Ideen und Konzepte auszuarbeiten, wie Ihr Eure Schule, Euren Verein, das Schulleben oder Euer Engagement im Jugendverband umweltfreundlicher und/oder nachhaltiger gestalten und modernisieren wollt.

Thematisch und formal sind keine Grenzen gesetzt. So könnt Ihr Ideen aus den Bereichen Ressourcen-Einsparung, CO2-Reduktion, Energie-Effizienz, Wasseraufbereitung, Recycling, Kunststoff- und Papiervermeidung einreichen. Aber auch Themen wie nachhaltige Wissensvermittlung und ressourcenschonendes Handeln sowie Beiträge zu hier nicht aufgeführten Themen sind zulässig.

  • Die Idee soll umsetzbar und nachvollziehbar sein. Dafür sind Konzept und Umsetzung zu planen und die daraus resultierenden (Vorher-Nachher-)Effekte zu berechnen.

Oder:

  • Es können auch kreative Ideen, Visionen, richtungsweisende Zukunftsvorstellungen und Vorschläge für eine innovative und nachhaltige Bildung entwickelt werden, die derzeit noch nicht umsetzbar erscheinen, aber eine Schule der Zukunft beschreiben.

Kommunikation

Jede teilnehmende Gruppe bzw. jeder Einzelteilnehmer sollte sich zu Beginn der Arbeiten von uns beraten lassen, um von vornherein Planungsfehler zu vermeiden. Meldet Euch bitte über das Kontaktformular bzw. per E-Mail (info@myschoolgoesgreen.org) bei uns.
Wir nehmen in Eurem Namen auch gern Kontakt zu Experten auf, die die Umsetzbarkeit Eurer Idee im Vorfeld prüfen werden.

Ab sofort steht Euch für den Austausch auch unser Instagram-Account myschoolgoesgreen zur Verfügung.

Prämierung

Die Prämierung erfolgt in fünf Gruppen:

  • Jahrgänge 1 bis 4
  • Jahrgänge 5 und 6
  • Jahrgänge 7 und 8
  • Jahrgänge 9 und 10
  • Jahrgänge 11 bis 13 sowie Berufsbildende Schulen

Altersgemischte Gruppen werden in der Jahrgangs-Stufe gewertet, die dem ältesten Gruppen-Mitglied entspricht.

In jeder Gruppe werden Sieger prämiert. Der Wettbewerb ist mit einem Preisgeld von insgesamt € 400.000,00 dotiert. Die Gewinnsumme muss zweckgebunden für die Realisierung der erarbeiteten Maßnahmen an Eurer Schule eingesetzt werden. Die Realisierbarkeit Eurer Projekt-Idee wird mit der Stadt Wolfsburg abgestimmt. Bewertungskriterien sind die erarbeiteten und überprüfbaren Ressourcen-Einsparungen, die Innovation und Umsetzbarkeit der Projektvorschläge sowie das Kosten-Nutzen-Verhältnis. Die Bewertung und Prämierung erfolgt durch eine unabhängige Jury unter Vorsitz eines Wolfsburger Rechtsanwalts.

Teilnahme und Zeitrahmen

Ab sofort könnt Ihr Euch zum Wettbewerb anmelden. Eine frühzeitige Anmeldung ist ratsam, damit wir Euch bereits während der Projekt-Arbeit unterstützen können. Eure ausgearbeiteten Wettbewerbsbeiträge reicht bitte bis spätestens zum 31.01.2023 ein. Unter dem Menüpunkt Anmelden findet Ihr die entsprechenden Formulare. Falls Ihr bereits jetzt Fragen habt, wendet Euch bitte über das Kontakt-Formular oder per Mail an info@myschoolgoesgreen.org an das MSGG-Team.

Zur Carl und Marisa Hahn-Stiftung

Die 2006 gegründete Stiftung ist eine rechtsfähige, gemeinnützige Stiftung privaten Rechts mit Sitz in Wolfsburg. Die Stiftung ist in Wolfsburg mit seinen angrenzenden Landkreisen sowie in Chemnitz, Zwickau und im Einzugsbereich der „Saxony International School Carl Hahn (SIS)“, Glauchau tätig.

Zweck der Stiftung ist vorrangig die Förderung der Erziehung und Bildung von Kindern im Vorschul- und Grundschulalter. Im Jahr 2016 wurde das Carl Hahn-Stipendium ins Leben gerufen, das durch die Vergabe von Stipendien begabten Wolfsburger Studierenden ein Studium ermöglicht. Außerdem werden Projekte der Altenhilfe und unverschuldet in Not geratene Wolfsburger Bürger unterstützt, ebenso wie Institutionen auf dem Gebiet von Kunst, Kultur und Denkmalschutz.
Zur Stiftungs-Webseite

Die 2006 gegründete Stiftung ist eine rechtsfähige, gemeinnützige Stiftung privaten Rechts mit Sitz in Wolfsburg. Die Stiftung ist in Wolfsburg mit seinen angrenzenden Landkreisen sowie in Chemnitz, Zwickau und im Einzugsbereich der „Saxony International School Carl Hahn (SIS)“, Glauchau tätig.

Zweck der Stiftung ist vorrangig die Förderung der Erziehung und Bildung von Kindern im Vorschul- und Grundschulalter. Im Jahr 2016 wurde das Carl Hahn-Stipendium ins Leben gerufen, das durch die Vergabe von Stipendien begabten Wolfsburger Studierenden ein Studium ermöglicht. Außerdem werden Projekte der Altenhilfe und unverschuldet in Not geratene Wolfsburger Bürger unterstützt, ebenso wie Institutionen auf dem Gebiet von Kunst, Kultur und Denkmalschutz.
Zur Stiftungs-Webseite

Kontakt

Ein Projekt der Carl und Marisa Hahn-Stiftung in Kooperation mit der Volkswagen AG
 

 Unsere Partner
                   

Ein Projekt der
Carl und Marisa Hahn-Stiftung
in Kooperation mit der Volkswagen AG

 Unsere Partner